# 665 Martina Taig: Der öffentliche Raum ist groß, aber auch begrenzt! | 28.11.22

# 665 Martina Taig: Der öffentliche Raum ist groß, aber auch begrenzt! | 28.11.22

Die Institution KÖR - Kunst im öffentlichen Raum wurde im Jahr 2004 gegründet.

Die Aufgabe der KÖR ist die Belebung des öffentlichen Raums der Stadt Wien mit permanenten bzw. temporären künstlerischen Projekten. Dadurch soll die Identität der Stadt und einzelner Stadtteile im Bereich des Zeitgenössischen gestärkt sowie die Funktion des öffentlichen Raums als Agora – als Ort der gesellschaftspolitischen und kulturellen Debatte – (wieder) belebt werden. KÖR versteht Kunst im öffentlichen Raum nicht als Dekor, sondern als Angebot zur Auseinandersetzung mit Inhalten und radikalen ästhetischen Setzungen sowie als symbolische Markierung bislang kulturabstinenter Territorien.

Dazu sprechen wir heute mit der Geschäftsführerin von KÖR - Kunst im öffentlichen Raum - mit Martin Taig.

St. Gallen Stadtlounge, Pipilotti Rist

 

für weitere Infos folgen Sie uns auf vsum.tv oder:

@vsum.tv auf InstagramTikTok oder Facebook
@vsum_tv auf Twitter

vsum auf LinkedIn

365 ist unabhängig und wird durch Unterstützer:innen möglich gemacht. 
Unter vsum.tv/spenden oder PayPal können Sie mithelfen, unsere Gespräche zu Medien, Bildung und Demokratie möglich zu machen.

Ein Podcast von VsUM, Produktion: Inspiris Film
Redaktion & Moderation: Golli Marboe, Gestaltung & Produktion: Iris Haschek, Schnitt: Caritas Koren, Musik: Michael Pogo Kreiner

Abonnieren Sie 365 überall, wo es Podcasts gibt wie Spotify, Google PodcastsApple Podcasts,...

In diesem Sinne; bis Morgen.

radio,kunst im öffentlichen raum,martina taig,journalismus,online,zeitung,inspiris,medienkompetenz,medienbildung,film,fernsehen,vsum,medien,pr,politik,pädagogik,kultur,demokratie,bildung,medienpolitik,kunst,ethik,public relation,med,